Infos zur Befragung

Im Rahmen einer Lizenziatarbeit, welche in einen grösseren Forschungskontext eingebettet ist, gehen wir der Frage nach, welche Stärken einer Person im Beruf zu Leistung verhelfen. Welche Charakterstärken haben Personen mit besonders guten Leistungen? Welche Stärken sind in welchen Berufen besonders hilfreich? Welche eher hinderlich?

Für diese Studie suchen wir berufstätige Personen ab 18 Jahren, die gerne ihre Stärken kennenlernen möchten, indem sie an dieser Befragung teilnehmen. Es geht hier nur um positive Dinge, also um das, was man besonders gut kann.

Wie kann ich nun meine Stärken kennenlernen?

  • Zunächst beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Person und geben Antwort, wie Sie in bestimmten Situationen reagieren. Das dauert insgesamt ca. 45-60 Minuten.
  • Sie erhalten einen Link, den Sie bitte an Ihren Vorgesetzten bzw. Ihre Vorgesetzte weiterleiten. So erhalten wir in anonymisierter Form die Beurteilung Ihrer Leistung im Beruf.
  • Im Anschluss an diesen Fragebogen erhalten Sie einen Link zu einem Intelligenztest. Diese Aufgaben beantworten Sie auch zu Hause an Ihrem Computer. Sie wählen den Zeitpunkt dazu. Diese Aufgaben bearbeiten Sie in einem Zug und können nicht unterbrechen. Das dauert ca. 45 Minuten.
  • Wenn alle Daten vollständig erhoben sind, erhalten Sie nach spätestens 2 Wochen die Rückmeldung mit Ihren ganz persönlichen Charakterstärken und Ihrem Intelligenzpotenzial von uns per E-Mail zugesendet.

Hinweis: Sie können jederzeit unterbrechen (bis auf die Intelligenz-Aufgaben) und dann an der selben Stelle im Fragebogen (am gleichen Computer) weitermachen, wo Sie vorher aufgehört haben. Wenn das Fenster geschlossen oder der Computer ausgeschaltet wurde, einfach wieder auf den Start-Knopf auf dieser Homepage klicken.

  • Es ist ganz wichtig, dass Sie die Fragen ehrlich beantworten. Nur so können Sie mit der Rückmeldung überhaupt etwas anfangen. Wir geben Ihre Antworten auf keinen Fall an jemanden weiter. Die Befragung ist also absolut anonym.
 beruf.charakterstärken.ch - Beatrice Höhn